• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Politik

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über meine politische Agenda:

Mittelstand
Mittelstand und Handwerk sind für mich besonders wichtig. Als bedeutendster Ausbilder unserer Jugend und größter Arbeitgeber muss der Mittelstand noch besser gefördert und gestärkt werden. Wir müssen die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen noch mittelstandsfreundlicher gestalten. So sichern wir Arbeit und Wohlstand. Nachhaltiges Wachstum, stabile Konjunktur, Wettbewerbsfähigkeit durch verlässliche Politik – dafür stehen wir.
„Wachstumsfeindliche Steuererhöhungen lehnen wir ab.“

FamilieFamilie-2 web
Familienfreundlichkeit heißt für mich: Bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie und beste Kinderbetreuung. Das ist echte Wahlfreiheit und darum geht es mir. Wir halten am Ehegattensplitting fest und ergänzen es um das Familiensplitting. Der steuerliche Freibetrag für Kinder wird schrittweise auf die Höhe des Freibetrags für Erwachsene angehoben, das Kindergeld und die Kinderzuschläge werden erhöht.

Ältere Menschen
„Ganz besonders setze ich mich für die Belange der älteren Generation ein. Ihr Wohl liegt mir sehr am Herzen.“
Wir brauchen ihre Erfahrung, die unsere Gesellschaft außerordentlich bereichert. Mit einer generationenübergreifenden Politik verbinden wir, was zusammen gehört. Rente und Pflege müssen auch in Zukunft gesichert sein. Wir werden Mütter, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, bei der Rente besserstellen. Das ist auch ein Beitrag zur Honorierung ihrer Lebensleistung – dafür trete ich ein.

JugendJugend-2 web
„Mit dem erfolgreichen dualen Ausbildungssystem, hervorragenden Hochschulen und den höchsten Bildungsausgaben aller Zeiten hat unsere Jugend gute Perspektiven für ihre Zukunft.“
Die Jugend ist unsere Zukunft. Bildung und Ausbildung dürfen nicht von Herkunft und sozialem Hintergrund abhängen. Gleiche Chancen für alle – das ist das Motto. Wir haben die geringste Jugendarbeitslosigkeit in der Europäischen Union. Wir wollen noch mehr tun – mit guter, vorausschauender Politik.

Ehrenamt
Das Ehrenamt gibt unserer Gesellschaft ein menschliches Gesicht; es ist unverzichtbar für unsere Gesellschaft und das Gemeinwesen. Vereinsarbeit fördert den Zusammenhalt und verbindet Menschen.
„Das Ehrenamt verdient unsere ganze Wertschätzung. Vereinsarbeit muss weiterhin gestärkt und unterstützt werden.“

Energie
Im Jahr 2011 hat die unionsgeführte Bundesregierung die Energiewende eingeleitet. Jetzt gilt es, die erneuerbaren Energien schnell weiter auszubauen.
„Energie darf kein Luxusgut werden. Energie muss verfügbar, umweltfreundlich und für alle bezahlbar sein.“


© Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A Lamers 2017