• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Beiträge

Dr. Karl A. Lamers MdB zu politischen Gesprächen in Japan – Treffen mit U.S.-Botschafterin Caroline Kennedy

kennedy„Japan steht an der Seite der Europäischen Union und der USA im Hinblick auf die aggressive Politik Russlands, die Annexion der Krim und die Unterstützung der Separatisten im östlichen Teil der Ukraine", so Dr. Karl A. Lamers MdB nach einem Gespräch mit Vize-Verteidigungsminister Hideshi Tokuchi im japanischen Verteidigungsministerium in Tokio. Beide waren sich einig, dass der Westen und Japan den Versuchen von Staaten, die internationale Ordnung gewaltsam zu verändern, geschlossen und mit einer Stimme entgegentreten müssen.

clinton„Was in der Ukraine geschieht, ist ein eklatanter Bruch des Völkerrechtes und kann so nicht hingenommen werden", sagte Dr. Lamers, als Vorsitzender des Unterausschusses „NATO-Partnerschaften" der Parlamentarischen Versammlung der NATO für die Beziehungen zu Partnerstaaten des Bündnisses zuständig.
Im Gespräch mit der Vorsitzenden des japanischen Außen- und Verteidigungs-ausschusses Satsuki Katayama unterstrich diese die Entschlossenheit ihres Landes zu einer verstärkten Zusammenarbeit mit der NATO. Das Verhältnis zur Volksrepublik China, zu Nordkorea und Russland stand im Mittelpunkt der weiteren Gespräche vor Ort.

Persönlich bewegend war für Dr. Lamers die Begegnung mit Caroline Kennedy, der Tochter des ehemaligen U.S.-Präsidenten John F. Kennedy und jetzigen U.S.-Botschafterin in Japan. „Präsident Kennedy ist mit meinem eigenen politischen Lebensweg eng verbunden. Ich war gerade einmal 12 Jahre alt, als er im Jahr 1963 Deutschland besuchte und am 26. Juni seine berühmte Rede in Berlin hielt. Seine Leidenschaft und Hingabe, mit der er die Jugend der Welt begeisterte und faszinierte, hat auch mich damals stark inspiriert. Das Attentat auf Präsident Kennedy am 22. November 1963 in Dallas war für mich der entscheidende Anlass, mich fortan politisch zu informieren und zu engagieren. Mein Interesse war geweckt. Insofern war das Treffen mit U.S.-Botschafterin Caroline Kennedy ein bewegender Moment für mich, war es doch ihr Vater, der den entscheidenden Anstoß für mein politisches Engagement gegeben hat."

Im Rahmen eines internationalen Symposiums traf Dr. Lamers in Tokio auch den ehemaligen U.S.-Präsidenten Bill Clinton (siehe Bild).

„Die politischen Gespräche in Japan haben mir gezeigt, wie wichtig ein sicherheitspolitischer Austausch zwischen Europa und Asien gerade in Zeiten internationaler Krisen ist. Diesen gilt es jetzt weiter auszubauen", so Dr. Lamers, stellvertretender Vorsitzender des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestages, nach seinem Besuch in Tokio.


© Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A Lamers 2017