• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers zum Kommissionsvorsitzenden im NATO-Parlament gewählt

Lamers mt NATO PV-Präsident AlliDer CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/ Weinheim, Prof. h. c. Dr. Karl A. Lamers, ist vom Präsidenten der Parlamentarischen Versammlung der NATO (NATO PV), Paolo Alli, in das Präsidium, das Leitungsgremium des NATO-Parlaments, berufen worden.
Im Rahmen einer Sitzung der führenden Mitglieder des NATO-Parlaments aus allen 28 NATO-Mitgliedsstaaten, die am Wochenende in Berlin stattfand, wurde Lamers einstimmig zum Vorsitzenden einer neuen Kommission gewählt, deren Aufgabe es ist, die derzeitige Informationspolitik in allen 28 Mitgliedsstaaten zu evaluieren, Konzepte zur Vertiefung des Verständnisses über das Atlantische Bündnis zu entwickeln und die Werte, Ziele und Funktionen der NATO und der transatlantischen Beziehungen zu vermitteln.

„Ich freue mich sehr auf diese neue verantwortungsvolle Aufgabe. Gerade in der heutigen Zeit, in der wir vor großen sicherheitspolitischen Herausforderungen im Süden und Osten des Bündnisses stehen und in der ein amerikanischer Präsident die NATO als obsolet bezeichnet, ist es wichtiger denn je, den Menschen den hohen Wert der Allianz für Frieden und Freiheit näher zu bringen. Ein besonderes Anliegen der Kommission ist es dabei auch, mit jungen Menschen weltweit ins Gespräch über die wichtige Rolle der Allianz für unsere Demokratien zu kommen", so der CDU-Bundestagsabgeordnete.
Lamers, der von 2010-2012 Präsident der NATO PV war, ist der Parlamentarier, der am längsten in der Geschichte des NATO-Parlaments in der Führungsspitze die internationale Politik mitgestaltet.


© Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A Lamers 2017