• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Bundestagsabgeordneter Lamers zum Ritter der Ehrenlegion ernannt

Bild 1Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Prof h. c. Dr. Karl A. Lamers, ist vom französischen Staatspräsidenten François Hollande per Dekret vom 6. Juli 2016 in den Rang eines Ritters im Nationalen Orden der Ehrenlegion Frankreichs erhoben worden. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Großen Rathaussaal in Heidelberg überreichte der französische Botschafter in Deutschland, S.E. Philippe Étienne, dem Heidelberger Bundestagsabgeordneten die Ordensinsignien. Nach der Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister Jürgen Odszuck würdigte der Botschafter in seiner Laudatio die jahrzehntelangen Verdienste von Prof. h. c. Dr. Lamers um die deutsch-französische Freundschaft.

 

Bild 2

Lamers dankte in seiner Rede den französischen Parlamentariern aus der Parlamentarischen Versammlung der NATO, die ihn für den Nationalen Orden der Ehrenlegion vorgeschlagen hatten. Die Verleihung sei eine „außerordentliche Ehre", so Lamers. Die Verständigung zwischen Frankreich und Deutschland sei ihm stets ein Herzensanliegen. Beide Staaten hätten gemeinsam viel bewegt – in Europa wie auch in der NATO. Jeder wisse, wie stark der deutsch-französische Impuls für die europäische Politik und weit darüber hinaus sei. Zeit seines politischen Wirkens habe er sich, so Karl A. Lamers, für ein starkes Europa und ein stabiles Nordatlantisches Bündnis eingesetzt. In der NATO müsse Europa ein leistungsfähiger Pfeiler sein. Innerhalb Europas seien es dann Deutschland und Frankreich, die den Nukleus, den Kern der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik bilden. Für eine enge Partnerschaft zwischen beiden Ländern habe er sich international stets mit aller Kraft eingesetzt.

Um diese einzigartige Freundschaft in Zukunft weiter zu fördern, sei es besonders wichtig, junge Menschen für die deutsch-französischen Beziehungen zu begeistern. Die vielfältigen Städtepartnerschaften in der Region sowie zahlreiche Aktivitäten, Austauschprogramme und Kulturfestivals böten hier eine großartige Basis. „Wir alle sind aufgerufen, stetig an der deutsch-französischen Freundschaft zu arbeiten", so Lamers zum Abschluss seiner Dankesrede.

Bild 3Hintergrund:
Der Nationale Orden der Ehrenlegion Frankreichs wurde auf Initiative von Napoleon Bonaparte per Gesetz vom 20. Mai 1802 geschaffen. Die Träger der Auszeichnung bilden einen Orden, dem der Staatspräsident als Großmeister vorsteht. Die Verleihung erfolgt im Namen und auf Vorschlag des Staatspräsidenten. Die Aufnahme in den Orden ist die höchste Auszeichnung Frankreichs.


© Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A Lamers 2017