• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Dr. Lamers begrüßt Förderung der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation in Heidelberg

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert ein Projekt der in Heidelberg ansässigen Deutschen Vereinigung für Rehabilitation e.V. mit 1,28 Millionen Euro über drei Jahre. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Heidelberg/Weinheim, Dr. Karl A. Lamers, mit. Wie die Parlamentarische Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller in einem Schreiben ausführte, soll im Rahmen des geförderten Projekts die Veränderung der rechtlichen Situation schwerbehinderter Menschen beobachtet, analysiert sowie wissenschaftlich begleitet und kommentiert werden. Die Erkenntnisse aus dem Projekt sollen unter anderem in die Entwicklung eines Bundesteilhabegesetzes sowie diverse Arbeitsmarktreformen einfließen. Informationen über den Projektfortschritt sollen laufend auf der Internetplattform „Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht" veröffentlicht werden.
Dr. Lamers begrüßt die Förderung in seinem Wahlkreis: „Es freut mich, dass die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation, die hier in Heidelberg ihren Sitz hat, vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert wird und wünsche dem Projekt viel Erfolg".


© Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A Lamers 2017