• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Dr. Karl A. Lamers MdB auf Sommertour in Schriesheim

KALSotour12-Schriesheim-2-150x121Dr. Lamers besucht das Altenpflegeheim „Stammberg“Der CDU-Bundestags-abgeordnete Dr. Karl A. Lamers hat im Rahmen seiner diesjährigen Sommertour auch in Schriesheim Station gemacht. Begleitet von Daniel Schneegaß, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes, Adrian Ahlers, Stellvertretender Vorsitzender, Isolde Nelles, langjährige Stadträtin in Schriesheim sowie weiteren Vertretern des CDU Stadtverbandes besuchte Dr. Lamers zunächst das Altenpflegeheim „Stammberg“ und traf sich anschließend mit dem derzeit amtierenden Ersten Stellvertreter des Bürgermeisters Anselm Löweneck im Schriesheimer Rathaus.

Michael Meisel, Leiter des Hauses „Stammberg“, und Matthias Dürr, Prokurist der Altenhilfe der Evangelischen Stadtmission Heidelberg, berichteten dem Abgeordneten von dem Angebot des Hauses, in dem mittlerweile 96 Bewohnerinnen und Bewohner untergebracht sind. „Ältere Menschen sind ein Juwel unserer Gesellschaft und tragen entscheidend zu deren Bereicherung bei. Ich finde es großartig, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses Stammberg sich mit Hingabe und viel Herzblut für das Wohl der Älteren einsetzen“, so Dr. Lamers.
Zufrieden zeigt sich der Heimleiter mit der Ausbildungssituation des Pflegeheims – die meisten Auszubildenden werden übernommen und bleiben viele Jahre, was für eine geringe Fluktuationsrate bei den Pflegekräften sorgt. Die größten Herausforderungen bestehen dagegen im Ausmaß der Bürokratie, die beispielsweise bei der täglichen Führung der Dokumentation Schwierigkeiten bereitet, in den zu niedrigen Zuzahlungen der Pflegekassen sowie in der Tatsache, dass fast alle Bewohner Einzelzimmer bevorzugen. Der Bundestagsabgeordnete versprach, die Ergebnisse des Gesprächs „nach Berlin mitzunehmen“.

Beim Gespräch im Rathaus berichtete Dr. Karl A. Lamers von seiner politischen Arbeit und den aktuellen Themen. Die zunehmende Übernahme der kommunalen Leistungen durch den Bund eröffne neue für die Städte und Gemeinden relevante Wachstumsspielräume – positive Aussichten vermittelt die Kommunalfinanzprognose für die Jahre 2011-2012. Lob von Anselm Löweneck bekam der Bundestagsabgeordnete vor allem für das Konjunkturprogramm des Bundes, das eine Vielzahl von Förderprogrammen für die Kommunen umfasst. Auch für die Kindergartenzuschüsse hat sich Herr Löweneck bedankt.


© Bundestagsabgeordneter Dr. Karl A Lamers 2017